Bürgermeisterin Sabine Amsbeck-Dopheide, Svea Chiara Meier zu Wickern, Tibelya Aslan, Alina Kleemann und Hildegard Imkamp, bei der Verwaltung für die Ausbildung des Nachwuchses zuständig.

Ausbildung 2017

Neue Auszubildende bei der Stadtverwaltung: Am 1. September begannen Tibelya Aslan und Svea Chiara Meier zu Wickern ihre Ausbildung zur Verwaltungsfachangestellten. Bereits am 1. August hatte Alina Kleemann ihren ersten Ausbildungstag im Frei- und Hallenbad: die 18-Jährige erlernt in dem städtischen Eigenbetrieb den Beruf der Fachangestellten für Bäderbetriebe.

Zum Einstieg ins Berufsleben lud Bürgermeisterin Sabine Amsbeck-Dopheide die Auszubildenden zusammen mit ihren Eltern zu einem gemeinsamen Frühstück ins Rathaus ein. Im Anschluss gab es noch einen Rundgang durchs Rathaus, so dass auch die Eltern den neuen Arbeitsplatz ihrer Kinder in Augenschein nehmen konnten.

Während der Wechsel des Badebetriebs vom Frei- ins Hallenbad und die damit verbundenen Umstellungen zu den ersten Berufserfahrungen von Alina Kleemann gehörten, sammelt Svea Chiara Meier zu Wickern ihre ersten Verwaltungs-Eindrücke im Bürgerbüro der Stadt, Tibelya Aslan ist in den ersten Monaten in der Info-Zentrale eingesetzt.

Insgesamt bildet die Stadtverwaltung zurzeit acht Nachwuchskräfte aus: Neben Teblya Aslan, Alina Kleemann und Svea Chiara Meier zu Wickern gibt es drei weitere junge Frauen, die im Rathaus das Handwerk der Verwaltungsfachangestellten erlernen.  Ein Auszubildender ist am Bauhof eingesetzt und wird hier zum Gärtner, Fachrichtung Garten- und Landschaftsbau ausgebildet; ein weiterer erlernt im Rathaus den Beruf des Fachinformatikers Systemintegration.

Dass sich eine Ausbildung bei der Verwaltung lohnt, zeigen die erfolgreichen Abschlüsse, mit denen drei ehemalige Auszubildende vor Kurzem in ihr Berufsleben gestartet sind: Lars Hülsmann  hat am Harsewinkeler Klärwerk die Ausbildung zur Fachkraft für Abwassertechnik absolviert. Anna Seidensticker wurde im Rathaus zur Verwaltungsfachangestellten ausgebildet und René Scholz hat die Prüfung zum Fachangestellten für Bäderbetriebe bestanden.