Wasser

Die Stadt Harsewinkel verfügt über ein eigenes Wasserwerk und ein eigenes Klärwerk, dass die Ver- und Entsorgung des Wasserbedarfes der Stadt kontrolliert und regelt. Die Betriebe werden als Eigenbetrieb der Stadt Harsewinkel von einem Betriebsleiter geführt.

Hochwasserschutz

In Harsewinkel gibt es für sechs Flüsse/Bäche (Abrooksbach, Rhedaer Bach, Lutter, Loddenbach, Welplagebach und Ems) vom Ministerium für Klimaschutz, Umwelt, Landwirtschaft, Natur- und Verbraucherschutz des Landes NRW erarbeitete Hochwassergefahren- und Hochwasserrisikokarten, aus denen hervorgeht, welche Flächen Harsewinkels im Falle eines Hochwassers betroffen sind. Hier der Link zur Ansicht der Karten: Hochwassergefahren- und -risikokarten NRW

Betroffenen Bürger, deren Grundstücke innerhalb der ausgewiesenen Flächen liegen, bekommen unter folgenden Adressen Informationen zur Eigenvorsorge:

Eigenvorsorge gegen Hochwasser, Stadtentwässerungsbetrieb Köln, AöR

Hochwasser-Eigenvorsorge, Bayrisches Landesamt für Umwelt

Hochwasserschutzfibel, Bundesministerium für Umwelt, Natur, Bau und Reaktorsicherheit