Einfach gemütlich - das Lichterensemble vor dem Geschäft "Einfach bunt"

Impressionen vom LichterAbend

Mit Licht und Musik verwandelt sich zum LichterAbend im November die Innenstadt in eine gemtüliche Flaniermeile. Manch eine vertraute Umgebung wirkt durch die Beleuchtung geheimnisvoll und vordergründige Merkmale treten in den Hintergrund und rücken ganz neue Details der Häuser und Straßen ins Blickfeld. In diesem Jahr haben sich die Mühen der Vorbereitung besonders gelohnt: Viele zufriedene Gäste genossen bei trockenem Wetter einen gelungenen Abend.

Harsewinkeler Spezial-Backwerk: Spökulatius

Passend zum Klönen und Bummeln gibt es in den Geschäften den "Spökulatius". Bäcker Jörg Buchmann bringt auf sein Spekulatius-Gebäck die Form des Spökenkiekers für den LichterAbend in Sonderanfertigung per Walze auf.

Faszinierende Illuminationen

Gebäude wie das Wendlandhaus, der Alte Markt, die St. Lucia Kirche und die Stadtbücherei St. Lucia erstrahlen aus der Dunkelheit in bunten Farben. Für die Objektbeleuchtung sorgt die Firma HVMC Show- und Veranstaltungstechnik Christian Heitmann.

Von 19.00 bis 22.00 Uhr in den Geschäften stöbern

Die Geschäftsleute bieten den Besuchern nicht nur die neuesten Trends, die aktuelle Ware der Wintersaison und viele kreative Aktionen an, sondern laden zum Verweilen bei kulinarischen Köstlichkeiten, warmen Getränken und musikalischer Unterhaltung ein.

Musik genießen

Mit Live-Musik  bereichern ausgewählte Geschäfte den Abend. Reinhold Everding vom Verkehrsverein Harsewinkel hat sich in diesem Jahr besonders über die Zusage des Ole Sperber Akustik Trios gefreut, das mit handgemachten Klängen den Abend auf dem Alten Markt aufspielt.

Unterhaltung in der Stadtbücherei St. Lucia

Vom Kamishibai, einer Erzähltradition aus dem fernen Japan, bei der mit Hilfe eines kleinen Tischtheaters aus Holz den Kindern eine Geschichte vorgeführt wird, bis zum Bildbuchkino, Hörstationen in ruhigen Ecken und dem Bücher-Flohmarkt reicht das breite Angebot der Bücherei.

Schattenspiele

Der KuBi Kultur- und Bildungsverein Harsewinkel taucht das alte Gasthaus Wilhalm in anheimelnde Farben. In den Fenstern des Rathauses an der Münsterstraße und der Praxis Scharte überraschen die „Schattenspiele“ - arbeiten da nachts wirklich noch welche?

Dank gilt insbesondere der Sparkasse Gütersloh für ihre finanzielle Unterstützung und den Stadtwerken Harsewinkel für die Abschaltung der Straßenbeleuchtung in den illuminierten Bereichen.