Arvato spendet 4.000 € für gemeinnützige Projekte

Seit vielen Jahren unterstützt der Arvato-Standort Harsewinkel gemeinnützige Projekte vor Ort. In diesem Jahr geht das Spendengeld in Höhe von 4.000 Euro zu gleichen Teilen an das Projekt Außenwerkstatt, die Sportinitiative Einfach Fußball, das Projekt Werkstatt Repair Café sowie das Frühstücksangebot Brotzeit für Grundschüler.

Bei der Scheckübergabe im Harsewinkeler Rathaus betonte Arvato-Betriebsratsvorsitzender Frank Elsner, dass es für Arvato eine Herzensangelegenheit sei, sich sozial zu engagieren. "Wir freuen uns jedes Jahr über die tollen Projekte, die uns vorgeschlagen werden, da fällt es einem schwer, sich zu entscheiden."
Auch für Bürgermeisterin Sabine Amsbeck-Dopheide, die die Vertreter/innen von Arvato und die der gemeinnützigen Projekte im Rathaus begrüßte, geht die Spende über den rein finanziellen Aspekt hinaus. "Hier geht es nicht nur um den finanziellen Zuschuss, den alle natürlich gut gebrauchen und einsetzen können. Hiet geht es auch um die damit verbundene Anerkennung für die ehrenamtlich geleistete Arbeit. Ich freue mich, dass wir in Harsewinkel eine so engagierte Bürgerschaft haben, die vor allem im sozialen Bereich so viel bewegt."
So führen in dem Projekt Außenwerkstatt Rentner, die in ihrem Berufsleben in der Regel als Handwerker gearbeitet haben, Schülerinnen und Schüler der Gesamtschule in die Grundlagen handwerklicher Berufe ein. Die Initiative Einfach Fußball engagiert sich mit ihrem Angebot seit einigen Jahren sehr erfolgreich für die Inklusion behinderter Menschen im Sport. Das Motto des Repair Cafés lautet „Reparieren statt Wegwerfen“. Im Mittelpunkt stehen Umweltbewusstsein und soziales Miteinander. Das Projekt Brotzeit der Arbeiterwohlfahrt (AWO) versorgt an mittlerweile vier Harsewinkeler Grundschulen Schüler/innen mit einem kostenlosen Frühstück. 


Diese Website verwendet Cookies. Durch die Nutzung der Website stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Datenschutzerklärung
Schließen