Ostheide wieder am Trinkwassernetz


Das Wohngebiet an der Ostheide ist wieder an die öffentliche Trinkwasserversorgung angeschlossen. Nachdem Anfang Juli bei einer Routinekontrolle vor Inbetriebnahme eines neugebauten Leitungsnetzes der Keim Pseudomanas nachgewiesen wurde, wurde der betroffene Abschnitt vom Netz getrennt.

Die sofort eingeleiteten chemischen und mechanischen Reinigungsmaßnahmen zeigten Wirkung: Nach Auswertung der letzten Proben vom 31. Juli wird das betroffene Gebiet in der Ostheide wieder an die öffentliche Trinkwasserversorgung angebunden. Die Maßnahme wurde mit der Abteilung Gesundheit des Kreises Gütersloh abgestimmt.

Diese Website verwendet Cookies. Durch die Nutzung der Website stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Datenschutzerklärung
Schließen