Das Trockendock wird nach dem Entwurf der Gütersloher Architekten Herzog und Kordtomeikel gebaut.

Trockendock: Neubau an der marienschule Ende des jahres bezugsfertig

Nach vielen Diskussionen rund um den Standort für das Jugendhaus Trockendock ist der Platz für den Neubau jetzt bereitet: Neben der Sporthalle der Grundschule Marienfeld entsteht auf einer Grundfläche von 156 Quadratmetern ein eingeschossiges Flachdach-Gebäude, in dem, wenn alles wie geplant läuft, bereits zum Ende des Jahres die ersten Jugendtreffs abgehalten werden können. 

Nachdem das Jugendhaus an seinem alten Standort an der Bussemasstraße der Kita Himmelszelt weichen musste und die Jugendarbeit unter der Leitung von Anna Lindemann vorübergehend im Klosterhof fortgesetzt wurde, zeichnet sich mit dem Neubau neben der Marienfelder Sporthalle jetzt ein Ende des Improvisierens ab.

Von den Baukosten, die mit 398.000 Euro kalkuliert sind, übernehmen Bund und Land (Bundesministerium des Innern, für Bauen und Heimat sowie das Ministerium für Heimat, Kommunales, Bau und Gleichstellung des Landes NRW) 303.000 Euro, der Kreis Gütersloh schießt 50.000 €uro zu, die Stadt trägt die Restsumme in Höhe von 35.000 Euro. Das Mobilar aus dem alten Jugendhaus an der Bussemasstraße ist zurzeit eingelagert  und soll im neuen Gebäude weitergenutzt werden.

 

 


Diese Website verwendet Cookies. Durch die Nutzung der Website stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Datenschutzerklärung
Schließen