Das Wehr im Abrocksbach direkt neben dem Gebäude der Mühle.

Historische Sägemühle Meier Osthoff

Führung: Friedhelm Schmitz
Stadtführer: Simon Brunnert

Das seit 2004 unter Denkmalschutz stehende technische Kulturdenkmal wurde 1886 vom Eigentümer des Hofes Meier Osthoff in Betrieb genommen. Das zunächst durch ein Wasserrad, seit 1905 durch eine Turbine, angetriebene Sägegatter, diente der Deckung des durch den Bauboom in den Jahrzehnten vor dem 1. Weltkrieg steigenden Bedarfs an Bauholz. Außerdem wurde die Turbine zur Erzeugung von elektrischem Strom für den Bedarf des Meierhofes und der benachbarten Hofstellen genutzt. Nach dem 2. Weltkrieg ging die gewerbliche Nutzung des Sägewerkes deutlich zurück, bis schließlich nur noch gelegentliche Schauvorführungen der Technik stattfanden.
Der 2009 gegründete Förderverein Sägemühle Meier Osthoff sorgte für die Instandsetzung und den Erhalt des Mühlengebäudes, der Sägetechnik und der Turbine, so dass heute wieder Strom erzeugt und Baumstämme gesägt werden können.
Seit 2015 wird an der Sägemühle außerdem handgeschöpftes Büttenpapier hergestellt.
Die Teilnahme ist kostenlos. Um eine Spende für den dauerhaften Erhalt des Denkmals wird gebeten.
www.saegemuehle-harsewinkel.de.

Die komplette Sägemühle, über die Wiese fotografiert.

Die ausgebaute Turbine hinter dem Gebäude der Sägemühle.

Diese Website verwendet Cookies. Durch die Nutzung der Website stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Datenschutzerklärung
Schließen