Das Bild zeigt Geld in einer Kasse

Haushaltsplanentwurf 2022

Kämmerer Stefan Volmering hat den Haushaltsentwurf 2022 in den Rat eingebracht. Am 23. Februar 2022 wird abschließend über das Zahlenwerk entschieden.

Kämmerer Stefan Volmering hat den Haushaltsentwurf 2022 in den Rat eingebracht. Am 23. Februar 2022 wird abschließend über das Zahlenwerk entschieden.

Die gute Nachricht: Der Negativtrend bei den Gewerbesteuereinnahmen hat sich nicht fortgesetzt. Auf Einnahmen in Höhe von 20,7 Millionen Euro im Jahr 2019 folgte 2020 der Einbruch: Die 9,9 Millionen Euro, die von den Gewerbetreibenden 2020 an die Stadt überwiesen wurden, konnten durch eine Gewerbesteuerausgleichszahlung durch Bund und Land NRW in Höhe von 13,9 Millionen Euro ausgeglichen werden. Im Vorjahr konnten die prognostizierten Einnahmen im Nachtragshaushalt auf 22 Millionen Euro angehoben werden - für das laufende Haushaltsjahr wird mit Gewerbesteuereinnahmen in der gleichen Höhe kalkuliert.

Der 630 Seiten umfassende Haushaltsentwurf, der am 12. Januar 2022 von Kämmerer Stefan Volmering eingebracht worden ist, wird jetzt von den Fraktionen beraten. Welche Positionen im vorliegenden Haushaltsentwurf realisiert bzw. geändert werden sollen, entscheidet der Rat der Stadt Harsewinkel am 23. Februar 2022. 

Hinweis zum Navigieren in der Datei Haushaltsentwurf 2022: Die PDF-Datei enthält 631 Seiten. Im Startfenster finden Sie links neben dem Titel die Übersicht der Lesezeichen. Beim Klicken auf das gewünschte Lesezeichen springt die Anzeige auf die jeweilige Seite, so können Sie im gesamten Dokument navigieren.
Umfangreichere Kapitel, wie z.B. die Produkte nach Fachbereichen, klappen Sie durch Aktivieren des "+"-Zeichens in der Lesezeichen-Leiste auf.
Folgeseiten können wie üblich über Scrollen oder Bild-Ab bzw. Pfeiltasten erreicht werden.

Rückmeldungen zum Haushaltsentwurf richten Sie bitte an den Kämmerer der Stadt Harsewinkel, Stefan Volmering.

Diese Website verwendet Cookies. Durch Anklicken legen Sie fest, welche Cookies Sie zulassen.