Laubsammelaktion

Am Samstag, den 28. November haben die Harsewinkeler Bürger in der Zeit von 12 Uhr bis 17 Uhr die Möglichkeit, das Laub von städtischen Bäumen an fünf Stellen im Harsewinkeler Stadtgebiet kostenlos abzugeben.

Der Umweltausschuss hat in seiner letzten Sitzung beschlossen, dass den Harsewinkeler Bürgern an zwei Terminen im Herbst die Möglichkeit geboten werden soll, dass Laub städtischer Bäume, das auf  ihrem Grundstück anfällt, kostenlos abgeben zu können. Der erste Termin fand bereits am 7. November statt.
Die begehbaren Abfallcontainer werden Am Römerweg (altes Klärwerk) in Greffen, an der Anton-Linzen-Straße (hinter Imbiss Perseke) in Marienfeld und in Harsewinkel im Michel-Vauthrin-Park (Wagenfeldstraße), auf dem Heimathof und am Altglascontainerstandort Rudolf-Diesel-Straße (Zufahrt Hundeplatz) aufgestellt.  

Weitere Fragen beantwortet der Abfall- und Umweltberater der Stadt HarsewinkeL

Leistungsbeschreibung

Nach der Baumschutzsatzung der Stadt Harsewinkel sind Bäume innerhalb der im Zusammenhang bebauten Ortsteile und im Geltungsbereich von Bebauungsplänen mit einem Stammumfang von mindestens 1 m (gemessen in 1 m Höhe) geschützt. Möchte jemand einen geschützen Baum entfernen, benötigt er eine Ausnahmegenehmigung.

Nicht unter diese Satzung fallen:
  • Bäume im Wald,
  • Bäume in Gärtnereien und Baumschulen, die dem Erwerbszweck dienen,
  • Obstbäume, mit Ausnahme von Walnußbäumen (Juglans regia) nd Esskastanien (Castanea sativa),
  • Birken, Pappeln und Lärchen.

Anträge auf Ausnahmegenehmigung können bei dem nachstehend aufgeführten Mitarbeiter gestellt werden. Dort erhalten Sie auch nähere Informationen zum Thema Baumschutz.

Rechtsgrundlage

Zuständige Mitarbeiter

Diese Website verwendet Cookies. Durch die Nutzung der Website stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Datenschutzerklärung
Schließen