Der Empfangsbereich der Stadtbücherei St. Lucia

Büchereien

Öffentliche Büchereien, die von den katholischen Kirchengemeinden getragen werden, sorgen in allen drei Ortsteilen für eine wohnungsnahe Grundversorgung mit Literatur. Die zentral in der Innenstadt gelegene Stadtbücherei St. Lucia erfüllt zugleich die Funktion einer Bibliothek für die gesamte Stadt. In der im Jahr 2010 eröffneten Bücherei lässt sich in  zeitgemäßem Ambiente nach Lesenswertem stöbern. Zu dem modernen Eindruck trägt nicht nur die Architketur bei, sondern auch ein auf das Angebot zugeschnittenes Raumkonzept, zu dem neben einem großen Kinderspielbereich auch eine Aktionsmulde mit Audio-und Videotechnik sowie großzügige Präsentationen von Zeitschriften, DVDs und Musik-CDs gehören.

Stadtbücherei St. Lucia Harsewinkel

Brentrups Garten 3
33428 Harsewinkel
Ansprechpartnerin: Petra Haverkemper
Tel.: 05247 4042330
E-Mail:

Öffnungszeiten: 
Di, Mi, Fr:    9:30 - 12:00 Uhr und 14:30 - 18:00 Uhr
Do:            10:00 - 18:00 Uhr
Sa, So:       10:00 - 12:00 Uhr

Katholische öffentliche Bücherei Greffen

Johannesplatz 7
33428 Harsewinkel-Greffen
Ansprechpartnerin: Annette Beßmann
Tel.: 02588 919592
E-Mail: 

Öffnungszeiten 
Do:  14:30 - 18:00 Uhr 
So:  10:00 - 12:00 Uhr

Katholische Öffentliche Bücherei Marienfeld

Klosterhof 12
33428 Marienfeld 
Ansprechpartnerin: Agnes Kasselmann
Tel.: 05247 4042489

Öffnungszeiten 
Do:   14:00 - 18:00 Uhr
So:    10:00 - 12:00 Uhr 

/ Wettbürosteuer

Leistungsbeschreibung

Was bedeutet "Wettbürosteuer"?
Die Wettbürosteuer wird als örtliche Aufwandsteuer nach den Vorschriften der Wettbürosteuersatzung der Stadt Harsewinkel erhoben. 
Der Besteuerung unterliegen das Vermitteln oder Veranstalten von Pferde- und Sportwetten in Einrichtungen (Wettbüros), die neben der Annahme von Wettscheinen (auch an Terminals o. ä.) auch das Mitverfolgen der Wettereignisse ermöglichen. 

Steuererhebung
Steuerschuldner ist der/die Betreiber/in des Wettbüros, auch soweit dieser selbst als Veranstalter von Wettereignissen auftritt. 

Grundlage für die Bemessung der Steuer ist der für eine Wette vom Wettkunden eingesetzte Gesamtbetrag. Dieser umfasst den Nominalbetrag gemäß Wettschein zuzüglich etwaigen weiteren für die Platzierung der Wette zu zahlenden Entgelten.

Der Steueranspruch entsteht mit der Verwirklichung des Steuertatbestandes. Die Steuer wird in der Regel für den Kalendermonat festgesetzt. Die Steuer ist innerhalb von sieben Tagen nach Bekanntgabe des Steuerbescheides zu entrichten. Der Steuerschuldner hat die für die Festsetzung der Steuer erforderlichen Angaben fristgerecht schriftlich zu übermitteln.

Anträge / Formulare

Mit dem amtlichen Anmelde- bzw. Abmeldeformular soll unverzüglich, spätestens jedoch innerhalb von 14 Tagen, die Eröffnung und Inbetriebnahme bzw. die Schließung des Wettbüros bei der Stadtverwaltung angezeigt werden.

Hier kommen Sie zu den Formualeren der Stadt Harsewinkel

Was sollte ich noch wissen?

Steuerschätzung
Soweit die Stadt Harsewinkel die Besteuerungsgrundlagen nicht ermitteln oder berechnen kann, kann sie diese nach § 162 Abgabenordnung schätzen. 

Verspätungszuschlag
Wenn der Steuerschuldner die in der Satzung angegebenen Fristen nicht wahrt, kann gemäß § 152 AO ein Verspätungszuschlag erhoben werden. 

Ordnungswidrigkeiten
Ordnungswidrig handelt, wer vorsätzlich oder leichtfertig einer Verpflichtung nach § 6, § 7, § 7a oder § 9 der Wettbürosteuersatzung zuwiderhandelt.

Ordnungswidrigkeiten können mit einer Geldbuße geahndet werden!

Bemerkungen

Die näheren Einzelheiten entnehmen Sie bitte der Wettbürosteuersatzung der Stadt Harsewinkel.

Wettbürosteuersatzung

Zuständige Mitarbeiter

Diese Website verwendet Cookies. Durch die Nutzung der Website stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Datenschutzerklärung
Schließen