Neujahrsempfang 2017: Ehrenamt In Harsewinkel

Im Mittelpunkt des diesjährigen Empfangs stand das Ehrenamt. Im Gespräch mit Bürgerinnen und Bürgern stellten Bürgermeisterin Sabine Amsbeck-Dopheide und Kämmerer Heinz Niebur unter anderem die Ehrenamtskarte NRW vor und sprachen mit Vertretern des Greffener Fest-Komitees über Stand und Planungen der Feierlichkeiten anlässlich des 975-jährigen Bestehens des Harsewinkeler Ortsteils.


Barbara Nordemann und Alice Kettenbeil von der Theatergruppe der kfd St. Lucia sorgten mit einem Sketch für einen schwungvollen Auftakt


Theater-Sketch zum Auftakt

Barbara Nordemann und Alice Kettenbeil von der Theatergruppe der kfd St. Lucia sorgten mit ihrem Theater-Sketch für einen schwungvollen Auftakt.




Anastasija Neukötter ist Ansprechpartnerin für die Ehrenamtskarte NRW


Ehrenamt in Harsewinkel
Anastasija Neukötter, bei der Verwaltung Ansprechpartnerin für die Ehrenamtskarte NRW, berichtete über den Stand des Projektes in Harsewinkel. Zum Thema Ehrenamt bat Bürgermeisterin Sabine Amsbeck-Dopheide außerdem Kai Treptow vom AWO-Kreisverband Gütersloh und Dietrich Möller, Vorsitzender des Stadtsportbundes Harsewinkel, auf die Bühne.






Nachwuchs fürs Ehrenamt

Mara Zimmermann und Xenia Gergenreider stellten gemeinsam mit Felix Möller und Jakob Scharpenberg (nicht im Bild) die Ehrenamtsbörse vor, die sie im Rahmen eines Projektkurses am Städtischen Gymansium entwickelt haben.




Auch das ist Ehrenamt
Sorgten für den musikalischen Rahmen: Das Kolpingorchester unter der Leitung von Elmar Jennen.





Greffen feiert
Stellen ziemlich viel auf die Beine: Das Festkomitee, das die Feier zum 975sten Bestehen von Greffen vorbereitet, präsentierte das Programm.




Sportplakette für Karl-Heinz Westbeld
Auszeichnung für ehrenamtliches Engagement: Erstamlig wurde in diesem Jahr die Sportplakette im Rahmen des Neujahrsempfanges verliehen. Die Laudatio hielt Norbert Uphus.






Viel bewegt
Die Sportplakette erhielt Karl-Heinz Westbeld aus den Händen von Bürgermeisterin Sabine Amsbeck-Dopheide. Für den Sportverein Schwarz-Weiss Marienfeld hat Karl-Heinz Westbeld nicht nur während seiner Zeit als 1. Vorsitzender (2004 bis 2016) viel bewegt.  







Führten durch den Abend:
Bürgermeisterin Sabine Amsbeck-Dopheide und Kämmerer Heinz Niebur.

Diese Website verwendet Cookies. Durch die Nutzung der Website stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Datenschutzerklärung
Schließen