Tauziehen auf dem Stoppelfeld im Herbst

Jugendliche

Wo gibt es Partys und andere Treffs? An welche Stellen kann ich mich mit meinen Fragen und Problemen wenden? Hier findet ihr Adressen und Ansprechpartner.

Jugendtreffs

Jugendhäuser
Die Villa
Tecklenburger Weg 2, 33428 Harsewinkel
Tel.: 05247 2783

Trockendock
z. Zt. im Kath. Pfarrheim
Klosterhof 14 
33428 Marienfeld

Jugendtreff Life-Line
Nordstrasse 7, 33428 Harsewinkel
Tel.: 05247 2934

 Jugendtreff Alte Mühle Greffen
Versmolder Strasse 1, 33428 Harsewinkel
Tel.: 02588 918038

Weitere Angbote für Jugendliche

Stadtjugendring Harsewinkel
Örtlicher Dachverband für die Jugendarbeit ist der Stadtjugenring Harsewinkel.

KREIS GÜTERSLOH/ REGIONALSTELLE WEST, ABT. JUGEND, FAMILIE UND SOZIALER DIENST
Beratung bei sozialen und familiären Problemen (Trennung, Scheidung, etc.), Erziehungshilfen, Jugendgerichtshilfe, Pflegekinderdienst, Jugendarbeit, Gemeinwesenarbeit und Vormundschaften

Mühlenwinkel 11
33428 Harsewinkel
T.: (05247) 923550

Öffnungszeiten:
Mo., Di, Mi, Fr.: 9:00-12:00 Uhr
Mo. bis Do.: 14:00-16:00 Uhr


MÄDCHENHAUS BIELEFELD E.V.

Renteistraße 14
33602 Bielefeld
Tel.: 0521 2389146


Nummer gegen Kummer

Jugendtelefon
Tel.: 0800 1110333
Mo. bis Fr.: 15:00-19:00 Uhr


PRO FAMILIA e.V.

Jugendberatung zu den Themen: Freundschaft, Sexualität, Liebe, Homo-/Heterosexualität, Verhütung, sexuelle Gewalterfahrungen, AIDS

Roonstraße 2
33330 Gütersloh
Jugendsprechstunde 
Mi.: 14:00-16:00 Uhr
Tel.: 05241 20505

Koordinierungskreis Mädchenarbeit
Ansprechpartnerin:
Monika Edler-Rustige
Münsterstraße 14
33428 Harsewinkel

/ Migration und Asyl / Einbürgerung/Staatsangehörigkeit

Leistungsbeschreibung

Deutsche/r durch Einbürgerung:
Ausländerinnnen und Ausländer, die sich während ihres langjährigen Aufenthalts in der Bundesrepublik Deutschland den neuen Lebensverhältnissen angepasst haben, können unter bestimmten Voraussetzungen die deutsche Staatsangehörigkeit erwerben.

Informationen zur deutschen Staatsangehörigkeit:
Personen mit früherer ausländischer Staatsangehörigkeit haben nach der Einbürgerung dieselben Rechte und Ansprüche wie alle deutschen Staatsbürgerinnen und Staatsbürger, wie zum Beispiel das Wahlrecht und das Recht auf deutschen konsularischen Beistand im Ausland.

Voraussetzungen

Persönliche Voraussetzungen für die Einbürgerung:

Eine Einbürgerung kann grundsätzlich nach einem 8-jährigen rechtmäßigen Aufenthalt in Deutschland erfolgen. Zudem müssen u.a. folgende Voraussetzungen erfüllt sein:

  • Besitz einer Niederlassungserlaubnis
  • Bekenntnis zur freiheitlich demokratischen Grundordnung im Sinne des Grundgesetzes der BRD
  • Sie müssen in die deutschen Lebensverhältnisse voll integriert sein
  • Sicherung des Lebensunterhaltes, d.h. eigenes Einkommen, ohne Arbeitslosengeld I oder II oder sonstige öffentliche Leistungen
  • Straflosigkeit (ausgenommen Bagatelldelikte)
  • Nachweis über ausreichende deutsche Sprachkenntnisse und Einbürgerungstest
  • Bereitschaft zur Aufgabe der bisherigen Staatsangehörigkeit

Für ausländische Ehegatten und Kinder, die ebenfalls eingebürgert werden wollen, sowie für Ausländer/innen mit deutschen Ehegatten gelten besondere Zeiten des Aufenthalts bzw. der Ehedauer. Gleiches gilt für Personen mit besonderem Aufenthaltsstatus (z.B. Asylberechtigte).

Welche Unterlagen werden benötigt?

  • für jede Person ein formeller Antrag (im Standesamt erhältlich)
  • aktuelles Passfoto
  • Reisepass und elektronischer Aufenthaltstiltel (eAT)
  • Geburtsurkunde ggfs. Heiratsurkunde
  • einen selbst geschriebenen Lebenslauf
  • Schulzeugnisse vom Schulbesuch in Deutschland
  • ggf. Nachweis Einbürgerungstest
  • ggf. B1-Zertifikat
  • Einkommensnachweis

Hinweis: Im Einzelfall werden noch weitere Unterlagen benötigt werden.
Informationen zu den Voraussetzungen und den erforderlichen Unterlagen sowie die entsprechenden Antragsformulare erhalten Sie im Standesamt Harsewinkel. Die unten aufgeführten Mitarbeiterinnen geben Ihnen gerne Auskuft. 

Die Anträge werden der Einbürgerungsbehörde des Kreises Gütersloh (Abt. Ordnung, Tel. 05241 85-2225) zur Entscheidung vorgelegt.

Welche Gebühren fallen an?

Die Gebühr beträgt zur Zeit 255,00 € pro Person, für miteinzubürgernde Kinder unter 16 Jahren 51,00 € pro Kind.

Zuständige Mitarbeiter

Zugeordnete Abteilungen

Enthalten in folgenden Kategorien

Diese Website verwendet Cookies. Durch die Nutzung der Website stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Datenschutzerklärung
Schließen