Übergangscoach

Die Kernaufgabe des Übergangscoachings besteht darin, die Schüler und Schülerinnen der August-Claas-Schule, Realschule und Gesamtschule in den letzten Schulbesuchsjahren bei der Berufswahlentscheidung zu beraten und zu unterstützen und im Übergang in eine Ausbildung bzw. eine berufsvorbereitende Maßnahme zu begleiten.

Die wesentlichen Aufgaben des Übergangscoaching sind:

  • Kontinuierliche Unterstützung, Begleitung und Beratung der SchülerInnen beim Berufsfindungsprozess
  • Beratung der Eltern
  • Enge Zusammenarbeit mit Schule, Unternehmen/Betrieben, Agentur für Arbeit und sonstigen Akteuren im Bereich Übergang Schule/Beruf
  • Regelmäßiger Austausch mit der Schulleitung und den LehrerInnen über laufende oder notwendige Maßnahmen
  • Akquise von Ausbildungs- und Kooperationsbetrieben
  • Passgenaue Vermittlung von Jugendlichen auf freie Ausbildungsplätze und Nachbetreuung im ersten Ausbildungshalbjahr
  • Berufsinteressenstest, Kennenlernen von unterschiedlichen Ausbildungsberufen
  • Hilfe bei der Praktikumssuche
  • Unterstützung bei der Erstellung von Bewerbungsunterlagen
  • Vorbereitung auf Vorstellungsgespräche und Einstellungstests
  • Nachbetreuung bis zu einem Jahr nach Ausbildungsbeginn
Das Büro finden Sie im Schulzentrum, Raum 118 H

Ansprechpartnerin:

/ Hunde: Anmeldung, Haltung, Abmeldung

Leistungsbeschreibung

Alle Hundehalter, dessen Hund eine Widerristhöhe von mind. 40 cm, bzw. dessen Gewicht mind. 20 kg erreicht hat oder erreichen wird, sind verpflichtet den Hund nach § 11 Landeshundegesetzt NRW beim Fachbereich Ordnungswesen anzuzeigen und bestimmte Unterlagen/Nachweise einzureichen.

Für die Haltung bestimmter Hunde nach § 3, bzw. § 10 Landeshundegesetz NRW ist (vor Anschaffung des Tieres) eine Erlaubnis unter Vorlage einiger Unterlagen/Nachweise sowie zur Prüfung der Haltungsvoraussetzungen zu beantragen.

Pflichten des Hundehalters:
  • Auf Verkehrsflächen und Anlagen innerhalb im Zusammenhang bebauter Ortsteile sind Hunde an Leine zu führen.
  • Verunreinigungen (Hundekot) auf Verkehrsflächen und in Anlagen sind unverzüglich zu beseitigen.
  • Hunde sind so zu halten, zu führen und zu beaufsichtigen, dass von ihnen keine Gefahr für Leben und Gesundheit von Menschen oder Tieren ausgeht.

Für die Beanwortung von Fragen zu diesem Thema steht Ihnen die aufgeführte zuständige Mitarbeiterin aus dem Fachbereich 2 zur Verfügung.

Für die Haltung von Hunden wird eine Hundesteuer erhoben. Informationen zu dem Thema "Hundesteuer" finden Sie unter "Hunde: Erhebung der Hundesteuer". Hierfür steht Ihnen die zuständige Mitarbeiterin aus dem Fachbereich 1 zur Verfügung

Rechtsgrundlage

Anträge / Formulare

Zuständige Mitarbeiter

Diese Website verwendet Cookies. Durch die Nutzung der Website stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Datenschutzerklärung
Schließen