Übergangscoach

Die Kernaufgabe des Übergangscoachings besteht darin, die Schüler und Schülerinnen der August-Claas-Schule, Realschule und Gesamtschule in den letzten Schulbesuchsjahren bei der Berufswahlentscheidung zu beraten und zu unterstützen und im Übergang in eine Ausbildung bzw. eine berufsvorbereitende Maßnahme zu begleiten.

Die wesentlichen Aufgaben des Übergangscoaching sind:

  • Kontinuierliche Unterstützung, Begleitung und Beratung der SchülerInnen beim Berufsfindungsprozess
  • Beratung der Eltern
  • Enge Zusammenarbeit mit Schule, Unternehmen/Betrieben, Agentur für Arbeit und sonstigen Akteuren im Bereich Übergang Schule/Beruf
  • Regelmäßiger Austausch mit der Schulleitung und den LehrerInnen über laufende oder notwendige Maßnahmen
  • Akquise von Ausbildungs- und Kooperationsbetrieben
  • Passgenaue Vermittlung von Jugendlichen auf freie Ausbildungsplätze und Nachbetreuung im ersten Ausbildungshalbjahr
  • Berufsinteressenstest, Kennenlernen von unterschiedlichen Ausbildungsberufen
  • Hilfe bei der Praktikumssuche
  • Unterstützung bei der Erstellung von Bewerbungsunterlagen
  • Vorbereitung auf Vorstellungsgespräche und Einstellungstests
  • Nachbetreuung bis zu einem Jahr nach Ausbildungsbeginn
Das Büro finden Sie im Schulzentrum, Raum 118 H

Ansprechpartnerin:

/ Wohnen und Verbrauchen / Wohngeld (Mietzuschuss, Lastenzuschuss)

Leistungsbeschreibung

Wohnen kostet Geld - oft zuviel für den, der geringes Einkommen hat. Deshalb gewährt der Staat in solchen Fällen finanzielle Hilfe: Das Wohngeld. Es wird als Zuschuss zu den Kostenfür Wohnraum gewährt.

Wohngeld gibt es:
  • als Mietzuschuss für den Mieter einer Wohnung oder eines Zimmers,
  • als Lastenzuschuss für den Eigentümer eines Eigenheimes oder einer Eigentumswohnung

Verfahrensablauf

Antragsverfahren:

Wohngeld können Sie nur erhalten, wenn Sie einen Antrag stellen und die Voraussetzungen nachweisen.


Antragsunterlagen erhalten Sie im Bürgerbüro der Stadt Harsewinkel zu den erweiterten Öffnungszeiten. Dort können Sie auch den ausgefüllten Antrag wieder einreichen.


Hier kommen Sie auf die Homepage des Ministeriums für Heimat, Kommunales, Bau und Gleichstellung des Landes NRW zu weiteren Informationen zum Thema Wohngeld.

Hier stehen Ihnen u. a. Formulare für Wohngeldanträge zur Verfügung, die Sie direkt am PC ausfüllen können. Ferner finden Sie dort auch einen Link zum Wohngeldrechner, d. h. Sie können vorab Ihren evtl. Wohngeldanspruch berechnen lassen.

Voraussetzungen

Ob Sie Wohngeld in Anspruch nehmen können und - wenn ja in welcher Höhe - das hängt in der Regel von drei wesentlichen Faktoren ab:
  • der Zahl der zu Ihrem Haushalt gehörenden Familienmitglieder
  • der Höhe des Familieneinkommens
  • der Höhe der zuschussfähigen Miete oder Belastung

Empfänger bestimmter Sozialleistungen (z. B. Arbeitslosengeld II, Grundsicherung im Alter und bei Erwerbsminderung) können kein Wohngeld erhalten, da in diesen Leistungen bereits die angemessenen Kosten für die Wohnung berücksichtigt werden.

Welche Unterlagen werden benötigt?

  • Einkommensnachweise
  • Nachweise über Höhe der Miete oder Belastung


Sollten Sie noch Fragen haben, erteilen Ihnen unsere Ansprechpartnerinnen gerne weitere Auskünfte.

Zugeordnete Abteilungen

Enthalten in folgenden Kategorien

Diese Website verwendet Cookies. Durch die Nutzung der Website stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Datenschutzerklärung
Schließen