Das Rathaus wurde in den Farben pink und blau illuminiert und trug die Aufschrift "60 Jahre Rathaus".

Impressionen vom LichterAbend 2021

Bei fantastischem Herbstwetter füllte sich bei Einbruch der Dunkelheit die Innenstadt von Harsewinkel sehr schnell. Viele zufriedene Gäste genossen einen gelungenen Abend.

Dass die dunkle Jahreszeit auch zu der gemütlichen gehört, zeigten die Händler der Innenstadt am 12. November 2021 beim dreizehnten LichterAbend. Mit Strahlern, Laternen, Fackeln und Kerzen tauchten sie Eingänge und Verkaufsräume ihrer Geschäfte in eine anheimelnde vorweihnachtliche Atmosphäre.

Musik in der Innenstadt
Die Musik von Vito Becker auf dem Alten Markt und von der Band "Second Order" vor Ideen im Raum sorgten für eine tolle musikalische Untermalung beim Bummeln durch die Innenstadt.
Mit weiteren Musikdarbietungen sorgte der Dritte Ort Wilhalm: Unter der Remise im Innenhof spielte das Duo Katharina Schlotmann und Bernd Tiggemann und Tobias Schößler verwandelte den Gastraum in eine Piano-Bar. 

Faszinierende Illuminationen
Gebäude wie das Wendlandhaus, der Alte Markt, die St. Lucia Kirche, das Rathaus, die Stadtbücherei St. Lucia und viele Geschäftshäuser erstrahlten aus der Dunkelheit in bunten Farben. Für die wunderschöne Objektbeleuchtung sorgte die Firma HVMC Show- und Veranstaltungstechnik Christian Heitmann. Damit die Illumination auch richtig wirkte, schalteten die Stadtwerke Harsewinkel im Veranstaltungsbereich die Straßenbeleuchtung ab. Manch eine vertraute Umgebung wirkte durch die Beleuchtung geheimnisvoll und vordergründige Merkmale traten in den Hintergrund und rückten ganz neue Details der Häuser und Straßen ins Blickfeld. Bislang Vertrautes erschien im bunten Licht völlig anders, unbekannte Details fielen plötzlich ins Auge und das bunte Licht wandelte die dunkle Jahreszeit in eine farbenfrohe und gemütliche Flaniermeile.

Unterhaltung in und vor der Stadtbücherei St. Lucia
In der Stadtbücherei St. Lucia gab es einen Medienflohmarkt, ein Blind-Date mit einem Buch, ein Bilderbuch-Kino für die Kleinen und eine ganz besondere Power-Point-Präsentatio, wo die Stadtführerinnen und Stadtführer von Harsewinkel ihre Führungen in Harsewinkel, Marienfeld und Greffen vorstellten.
In den Weihnachtsmarkthütten vor der Bücherei fand ein Handarbeiten-Verkauf zu Gunsten der Tafel statt und es wurde Kreatives von der AWO vom Dammanns Hof angeboten.

KuBi: Besonderes zwischen Licht und Schatten
Der Kultur- und Bildungsverein Harsewinkel präsentierte eine 2,5 Meter hohe Holzlaterne, die am Anfang der Fußgängerzone für ganz besonderes Licht sorgte und absoluter Hingucker war.

Die katholische Pfarrei St. Lucia beteiligte sich mit einem farbig illuminierten Kirchenraum
Ab 18.00 Uhrwar die St.-Lucia-Kirche geöffnet und lud alle Besucher dazu ein, sich eine kurze Auszeit zu nehmen und den farbig illuminierten Kirchenraum auf sich wirken zu lassen. Der Abend stand unter der Überschrift „Dem Himmel so nah“. Dazu waren verschiedene Stationen in der Kirche aufgebaut, die zum Verweilen und Mitmachen anregten.
Und um 21.30 Uhr klang der Abend in der Lucia-Kirche mit einem halbstündigen Evensong aus.

Ein besonderes Highlight waren die Harsewinkeler Ansichten
An der Seitenwand des Hauses Alter Markt 5, FIT 25, projizierte der HVMC ganz besondere Bilder: Viktor Hüffgen, Nachfahre des Harsewinkelers Fotografen Johann Hermann Jäger, stellte historische Harsewinkeler Ansichten aus dem Jäger-Archiv zur Verfügung. 25 Bilder waren mittels Beamer an der Hauswand zu sehen.

Dankeschön
Ein besonderer Dank gilt den Stadtwerken Harsewinkel für das Aus- und Anschalten der Straßenbeleuchtung im Illuminationsbereich, dem KuBi, der Stadtbücherei St. Lucia und allen Aktiven für die Ideen und Licht-Farbtupfer.

Diese Website verwendet Cookies. Durch Anklicken legen Sie fest, welche Cookies Sie zulassen.